Die Murken GmbH: Experte für Arbeitsstellensicherung nach MVAS 99 und RSA 95

Das Sachverständigenbüro Murken GmbH mit Sitz im nordhessischen Habichtswald-Ehlen wird von Hans-Dieter Murken geführt und gilt seit mehr als vier Jahrzehnten als Experte in Theorie und Praxis rund um die berufliche Qualifikation zur Arbeitsstellensicherung im öffentlichen Verkehrsraum. Bereits seit 1998 bietet das Sachverständigenbüro bundesweit ein- oder mehrtägige Fachseminare an, in welchen die Teilnehmer lernen, wie sie Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum fachgerecht und regelkonform absichern. Wichtig ist die korrekte Absicherung von Arbeitsstätten nicht nur an vielbefahrenen Straßen wie Bundesstraßen oder auf Autobahnen, sondern auch in Ortschaften.

Dabei muss die Arbeitsstättensicherung stets gewissenhaft, sorgfältig und fachlich kompetent durchgeführt werden. Dies ist durch eine Reihe von Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften geregelt. Schließlich steht bei Arbeitsstätten im öffentlichen Verkehrsraum nicht nur der Schutz der eigenen Mitarbeiter und Maschinen an oberster Stelle, sondern auch die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Beteiligten muss also stets gewährleistet sein. Sind die für Sicherheit verantwortlichen Mitarbeiter nicht ausreichend qualifiziert, müssen die Verantwortlichen im Schadenfall mit haftungsrechtlichen Konsequenzen und unter Umständen mit Schadensersatzforderungen rechnen.

Aktuelle MVAS 99 Seminare und RSA 95 Schulungen – deutschlandweit!

Ganz gleich ob sich die Teilnehmer im Raum Hamburg, Berlin, Dresden, Hannover, Köln, Frankfurt, München oder Stuttgart für ein MVAS 99 Seminar oder einen RSA 95 Lehrgang entscheiden: Die Schulungen finden deutschlandweit statt – entweder als Inhouse-Seminar oder mit externen Teilnehmern in der Nähe. Und in jedem Fall erhalten die Seminarteilnehmer eine sorgfältige Unterweisung in der korrekten Absicherung von Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum und im richtigen Umgang beim Aufstellen der Verkehrszeichen. Das gilt sowohl für verkehrstechnische als auch verkehrsrechtliche Fragen. Das Themenspektrum in den Lehrgängen und Fortbildungen reicht dabei von der richtigen Verkehrssicherung bis hin zu den aktuellsten Regeln, die sich durch Änderungen der Gesetze und Verordnungen ergeben haben. Die Seminarteilnehmer erhalten nach dem Lehrgang ein Zertifikat, welches gemäß MVAS 99 und ZTV-SA 97 anerkannt ist.

Mit diesem Zertifikat weisen die Teilnehmer nach, dass sie in ihrem jeweiligen Einsatzgebiet dazu geeignet und qualifiziert sind, eine Arbeitsstelle im öffentlichen Raum eigenständig zu planen, zu einzurichten und diese auch zu betreiben und zu kontrollieren. Je nachdem, welchen Themenschwerpunkt die Teilnehmer wünschen, finden die Schulungen an einem oder an mehreren Tagen statt. Das Sachverständigenbüro Murken verwendet für die Fachseminare ausschließlich moderne Seminartechnik wie Notebook, Beamer sowie Leinwand, um die vermittelten fachlichen Inhalte möglichst anschaulich präsentieren zu können.

An wen richten sich die Schulungen?

Die MVAS 99- und RSA 95-Seminare des Sachverständigenbüros Murken richten sich an alle Personen in Behörden, Bauunternehmen, Straßen- und Autobahnmeistereien und Bauhöfen, die mit der Planung, der Einrichtung oder dem Betrieb bzw. der Kontrolle von Arbeitsstätten im öffentlichen Verkehrsraum betraut sind. Vorrangig handelt es sich dabei um Bedienstete von kommunalen Behörden. Darüber hinaus gehören auch Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich der Verkehrssicherung zur Zielgruppe, die sich mit den Seminaren für die Arbeitsstellensicherung fortbilden kann.

Die Mitarbeiter in den verschiedenen Behörden und Unternehmen sind je nach Aufgabengebiet in unterschiedlichem Umfang mit der Arbeitsstellensicherung betraut. Dennoch können sich auch bei geringfügigen Aufgaben Haftungsfragen ergeben, wenn es durch Unwissenheit oder unsachgemäße Ausführung zu Personen- oder Sachschäden kommt.

Mehr Sicherheit für die Verantwortlichen in der täglichen Praxis

Hans-Dieter Murken ist bereits seit langen Jahren als Experte zum Thema Arbeitsstellensicherung tätig und deutschlandweit bekannt. Das bedeutet: Er verfügt über weitreichende Fachkenntnisse, wie sowohl innerorts als auch außerorts Arbeitsstätten korrekt und den Vorgaben entsprechend abgesichert werden müssen. Hans-Dieter Murken gestaltet seine Schulungen möglichst praxisnah. Für die Teilnehmer bedeutet das: Sie erhalten nicht nur die notwendigen rechtlichen Grundlagen vermittelt, sondern sie bekommen zahlreiche Tipps aus der Praxis, um Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum fachgerecht zu planen, einzurichten, zu betreiben und zu kontrollieren. Das gibt den Teilnehmern die notwendige Sicherheit für die tägliche Arbeit!

Seminar für die Neuerungen der Arbeitsstättenregel ASR 5.2

Gesetze und Vorschriften unterliegen einem ständigen Veränderungsprozess. Das Sachverständigenbüro Murken passt daher die Seminarinhalte permanent an diese Anforderungen an. So werden beispielsweise die Änderungen in der Arbeitsstättenregel ASR 5.2 vermittelt, die seit dem 21.12.2018 in Kraft getreten sind.